DIY Kosmetik

3 Do-It-Yourself Ideen, die dein Leben schöner machen

Manchmal stehe ich eine volle Stunde im Drogeriemarkt und habe noch immer nichts gekauft. Seid ihr auch so überfordert mit dem Überangebot an Pflegeprodukten, den Versprechungen, die sie machen und den langen Inhaltsangaben, aus denen nur ein Chemiker schlau wird? Ich bin ein absoluter Beauty-Junkie und es gibt auf dem Markt auch fantastische Produkte, ohne die ich nicht mehr leben kann, aber bei manchen Sachen lohnt es sich die Kochschürze anzuziehen und seine DIY-Skills auszupacken.
Hier stelle ich Euch meine 3 Favourites aus der Beautyküche vor, die hoffentlich auch Euch begeistern werden!

1) Cocoa Butter Whip gegen Dehnungsstreifen
Diese Erfindung hat der Herr geschickt! Keine Ahnung, wieviel ich in den letzten 10 Jahren ab- und zugenommen habe, aber es schwankte immer um die 15 Kilo. Ich muss sagen, ich habe kein einzigen Dehnungsstreifen am Körper. Klar sind Dehnungsstreifen auch genetisch veranlagt, aber ich habe immer gecremt, gecremt, gecremt. Also, egal ob ihr gerade abnehmt und wollt, dass Eure Haut straff bleibt, schwanger seid oder die Waage einfach ein paar Pfunde mehr anzeigt, gönnt Euch zusätzlich zum Sport das Wunder im Glas gegen Dehnungsstreifen.

Zutaten
100 gr. Kakaobutter Bioqualität <- buy here
70 ml Jojobaöl (alternativ Mandelöl) <- buy here
¼ TL Kakaoextrakt
4 gr. Vitamin E <- buy here
20 ml Nachtkerzenöl <- buy here

Kakaobutter und ca. 70 ml Jojobaöl in einem warmen Wasserbad (nicht kochen und nicht zu heiß!) schmelzen lassen und den Kakaoextrakt einrühren. Vom Herd nehmen. Das restliche Öl langsam einrühren und 3-4 Minuten ziehen lassen. Danach das Nachtkerzenöl und das Vitamin E unterheben (Super Anti-Ageing-Effekt und hält zudem den Whip länger haltbar). Das Ganze ein paar Stunden erkalten lassen und mit dem Mixer wie Sahne aufschlagen. Sollte die Masse noch zu dick sein, einfach ein wenig Öl dazugeben und weiter rühren, bis die Konsistenz passt. Das ist zwar zeitaufwändig, aber das Ergebnis wird die Mühe ganz schnell vergessen lassen!
Anschließend in ein luftdicht verschließbares Gefäß umfüllen und ein dehnungsstreifenfreies Leben führen 😉

 

2) DIY Deo, gesund und effektiv
Stressige Meetings, der Sprint zur U-Bahn oder Schweißausbrüche vor dem ersten Date: Es gibt unzählige Situationen, in denen wir ins Schwitzen geraten. Vor rein paar Jahren hätte ich noch gesagt “Mach ein gutes Aludeo drauf, dann hast du den ganzen Tag Ruhe”. Seit ich meinen Heilpraktiker mache, bin ich kleinkarierter geworden, was Inhaltsstoffe betrifft. Deos sind etwas, was wir Frauen täglich und manchmal sogar mehrmals täglich benutzen, gerade da lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Aluminiumsalze werden in Antitranspirantien als Schweißhemmer verwendet . Im Übermaß konsumiert, stehen sie im Verdacht Brustkrebs zu verursachen und Alzheimer zu begünstigen. Wenn kein Aluminium drinnen ist, sind es oft andere bedenkliche Stoffe wie Erdöle, Parabene oder Stoffe, die unsere Hautbarriere schwächen. Hier zeige ich Euch zwei gute und gesunde DIY Deos, die gut riechen und wirklich funktionieren:

Sprühdeo:

1 Sprühflasche (alte Deoflasche oder einen Zerstäuber aus der Parfümabteilung)
100 ml lauwarmes Wasser
10 Tropfen naturreines ätherisches Limettenöl (z.B. von Primavera) <- buy here
5 Tropfen naturreines ätherisches Teebaumöl (wirkt antibaktieriell) <- buy here
2 TL Natron

Alles gut in einer Schüssel vermischen und mit einem Trichter in den Zerstäuber füllen. Vor jedem Benutzen einmal kurz schütteln, damit sich das Öl und das Wasser vermischen. PS. Bitte kein Wasser über 60 grad nehmen, da sich dann das Natron zersetzt.

 

Roll-On-Deo:

1 Salbentiegel oder leeren Deo Roller
2 EL Kokosöl Bioqualität <- buy here
1-2 EL Natron
20 g Bienenwachs <- buy here (vegane Alternative: Sojawachs oder Beerenwachs)
1-2 EL Speisestärke
10 Tropfen naturreines ätherisches Limettenöl (z.B. von Primavera) <- buy here
5 Tropfen naturreines ätherisches Teebaumöl (wirkt antibaktieriell) <- buy here
optional: Vitamin E <- buy here

Wachs in einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Kokosöl dazugeben, umrühren und vom Herd nehmen. Unter ständigem Rühren die übrigen Zutaten dazu geben. Wer möchte, kann zum Schluss noch etwas Vitamin E untermischen, das pflegt die Achseln und macht das Deo länger haltbar. Die Masse leicht abkühlen lassen und dann in das gewünschte Gefäß geben. In den Kühlschrank stellen, bis die Masse ausgehärtet ist.

 

3) Overnight-Hair-Mask
Weiches, langes, volles, glänzendes Haar – welche Frau wünscht sich das nicht? Wir färben, glätten, stylen, sprayen, tragen Mützen, sind bei jedem Wetter draußen und heizen im Winter die Wohnung schön ein. Das alles muss unser Haar mitmachen und soll dazu noch gesund und strapazierfähig bleiben. Wenn ihr das Gefühl habt, Eure Haare haben den Geist aufgegeben und sind spröde und stumpf, ist diese Do-it-Yourself-Maske Eure Rettung! Einmal die Woche angewendet, glättet sie die Haarstruktur und bringt den Schopf wieder zum Glänzen!

Zutaten
1 EL Apfelessig
1 EL Glycerin <- buy here (oder Apotheke)
1 Ei
2 EL Jojobaöl oder Arganöl <- buy here
2 EL Kokosöl <- buy here

Apfelessig und Glycerin vermischen. Ein Ei aufschlagen, dazugeben und verrühren. Öl und Kokosöl hinzufügen und mit dem Handmixer verquirlen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Maske auf die Haare auftragen, aber nur in die Längen und Spitzen einarbeiten. Mit Frischhaltefolie und darüber noch einmal mit einem Handtuch umwickeln. Die Wärme unterstützt das Eindringen der Wirkstoffe in die Haarstruktur. Mindestens 1-2 Stunden einwirken lassen, am besten aber über Nacht. Danach einfach auswaschen und wie gewohnt shampoonieren und stylen.

Teilen: